Aktuelles aus dem ABNR

Neues Mitglied des ABNR: Deutsches Netz rauchfreier Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen (DNRfK)

01.07.2021

Der DNRfK e.V. wurde 2005 mit Modellprojekten des Bundesministeriums für Gesundheit aufgebaut, um internationale Standards für Tabakkontrolle in Gesundheitseinrichtungen umzusetzen und hat seine Angebote seitdem zunehmend erweitert. Mitglieder etablieren mit „rauchfrei plus“ Beratung und Tabakentwöhnung auf der Basis eines rauchfreien Klinikumfelds. Das Programm „astra plus Gesundheitskompetenz - Rauchfrei in der Pflege“ für Pflegeschulen stärkt über die Ausbildung die Rolle der Pflegeberufe in der Tabakkontrolle. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nutzt das Netz für die Implementierung des „rauchfrei tickets“ zur Vermittlung von rauchenden Patient:innen in die telefonische Rauchstoppberatung.In diesem Jahr erhielt das DNRfK den World No Tobacco Day Award der WHO.

Homepage des DNRfK

ABNR-Stellungnahme zu E-Zigaretten

19.05.2021

Seit der Einführung der E-Zigaretten wird weltweit über deren potentielles Nutzen- und Schadenspotential diskutiert. Auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse nimmt das Aktionsbündnis Nichtrauchen e.V. (ABNR) dazu Stellung. Dabei stehen die Fragen nach den Gesundheitsrisiken, der Eignung von E-Zigaretten für die Tabakentwöhnung sowie das Potential der E-Zigarette als Einstieg in den Zigarettenkonsum im Vordergrund. Schließlich werden Forderungen für die Regulierung von E-Zigaretten formuliert.

ABNR-Stellungnahme zu E-Zigaretten

Weltnichtrauchertag 31. Mai 2021

04.05.2021

Das diesjährige von der Deutschen Krebshilfe und dem Aktionsbündnis Nichtrauchen e. V. ausgegebene Motto in Deutschland lautet: Qualmst Du noch? Ich hör auf!

Damit thematisiert der Weltnichtrauchertag 2021 in Deutschland verschiedene Aspekte der Rauchentwöhnung: Zum einen sollen Konsumierende beim Rauchstopp unterstützt werden, zum anderen wird ein besserer Zugang zu und die Bezahlung von nachweislich wirksamen Entwöhnungsangeboten gefordert.

Mehr Informationen und kostenlose Materialien gibt auf der Homepage zum Weltnichtrauchertag

DGP-Stellungnahme: Tabakentwöhnung mit E-Zigarette?

03.11.2020

In einer ad hoc Stellungnahme bezieht sich die Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) auf kürzlich veröffentlichte Publikationen, in denen E-Zigaretten und Tabakerhitzer zur Tabakentwöhnung im Sinne von harm-reduction empfohlen werden. Die DGP spricht sich aufgrund der ungeklärten langfristigen Gesundheitsgefahren und wegen des Risikos, durch die Zunahme des E-Zigarettenkonsums die Tabakprävention zu gefährden, dagegen aus, E-Zigaretten und Tabakerhitzer zur Tabakentwöhnung zu propagieren. (Stellungnahme)

ABNR-Stellungnahme zur Besteuerung von Tabakprodukten, E-Zigaretten und Tabakerhitzern

27.08.2020

Steuern auf Tabakprodukte, E-Zigaretten und Tabakerhitzer sind – richtig angewandt – ein wirkungsvolles Lenkungsinstrument zur Reduzierung des Konsums gesundheitsschädlicher Produkte und zur Verhinderung der Initialisierung des Rauchens und Dampfens bei Jugendlichen. Als Zusammenschluss medizinischer Fachgesellschaften und Gesundheitsorganisationen hält das ABNR einen Paradigmenwechsel weg von einer rein fiskalisch ausgelegten hin zu einer gesundheitsorientierten Steuerpolitik für dringend erforderlich. Das ABNR formuliert in seiner Stellungnahme Ziele und Voraussetzungen für eine solche Steuerpolitik.

Weltnichtrauchertag 31. Mai 2020

04.05.2020

Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag. Das diesjährige von der Deutschen Krebshilfe und dem Aktionsbündnis Nichtrauchen e. V. ausgegebene Motto in Deutschland lautet:
KILL YOURSELF STARTER KIT. LASS DICH NICHT MANIPULIEREN.
Der Weltnichtrauchertag 2020 will insbesondere junge Menschen informieren, damit sie sich nicht durch die Industrie manipulieren lassen.
Mehr Informationen auf der Homepage zum Weltnichtrauchertag

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie den Besuch auf unserer Webseite fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen.