zurück

Jeder zehnte Todesfall weltweit geht auf das Rauchen zurück

11.04.2017

Während der Anteil der Raucher/innen an der Gesamtbevölkerung schrumpft, nehmen die absoluten Zahlen zu – fast eine Milliarde Menschen weltweit rauchen. Jeder zehnte Todesfall sei auf das Rauchen zurückzuführen – so das Ergebnis einer Anfang April in der Fachzeitschrift The Lancet veröffentlichten Studie, für die die Daten der Global Burden of Disease Study ausgewertet wurden. Deutschland liegt unter den Top Ten der Staaten mit den meisten Raucher/innen, hierzulande steht sogar jeder siebte Todesfall im Zusammenhang mit dem Rauchen. (SPIEGEL ONLINE)

Die Verbreitung des Rauchens ist in Deutschland seit 1990 zwar leicht zurückgegangen, allerdings deutlich weniger als im Durchschnitt aller Länder weltweit. Dies ist darauf zurückzuführen, dass in Deutschland viel zu wenig für die Tabakprävention getan wird. Deutschland ist zum Beispiel das einzige Land in Europa, das noch uneingeschränkt Tabakaußenwerbung zulässt. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, muss Deutschland endlich wirksame regulatorische Maßnahmen ergreifen – hierzu gehören vor allem ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung sowie deutliche Steuererhöhungen für Tabakprodukte.