zurück

Frankreich will Preis für Päckchen Zigaretten auf 10 Euro erhöhen

11.07.2017

Nach der Einführung von Einheitspackungen Anfang 2017 will die französische Regierung nun den Kampf gegen das Rauchen weiter intensivieren. Gesundheitsministerin Buzyn erklärte als Ziel, dass die Generation, die heute geboren wird, die erste Generation ohne Tabak werde. Premierminister Philippe kündigte in seiner Regierungserklärung Anfang Juli an, dass der Preis für eine Packung Zigaretten in Frankreich angehoben werde –  von derzeit sieben auf zehn Euro bis spätestens 2022. Gleichzeitig will Philippe Präventionsmaßnahmen und Forschung fördern. (Süddeutsche Zeitung)