zurück

Drei neue Erhebungen zum Nichtraucherschutz erschienen

05.07.2012

Schleswig-Holstein: In Schleswig-Holstein wurde nach Nordrhein-Westfalen die zweite landesweite Erhebung durchgeführt - auch hier haben sich eklatante Missstände offenbart:

  • 81% der Kneipen und Bars und 94% der Spielhallen sind verraucht
  • 65% der Betreiber von Rauchergaststätten halten sich nicht an die gesetzlichen Vorschriften 
  • 87% der Raucherräume erfüllen nicht die gesetzlichen Bedingungen

Die Ergebnisse der Studie als PDF.

Bremen: In keinem anderen Bundesland sterben so viele Menschen an den Folgen des Rauchens. Die Ergebnisse der Studie belegen den Negativrekord bei Rauchergaststätten und Raucherräumen:

  • Lediglich 6% der Bremer Kneipen und Bars sind rauchfrei
  • Betreiber von Raucherkneipen und Raucherräumen verstoßen in großer Mehrzahl gegen gesetzliche Vorschriften

Die Ergebnisse der Studie als PDF.

Hamburg: Anlässlich der durch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts im Herbst 2011 notwendig gewordenen Neuregelung des Hamburgischen Passivrauchschutzgesetzes hat das DKFZ auch hier die Umsetzung des Nichtraucherschutzes unter die Lupe genommen. Dabei kamen ebenfalls eklatante Defizite zum Vorschein:

  • Drei von vier Kneipen und Bars im untersuchten Innenstadtbereich waren verraucht
  • Keine einzige Spielhalle war rauchfrei
  • Nur ein Viertel der untersuchten Rauchergaststätten entsprechen den gesetzlichen Vorschriften

Die Ergebnisse der Studie als PDF.


Hier finden Sie weitere Publikationen zum Thema:

DKFZ-Studie: "Nichtraucherschutz in Nordrhein-Westfalen: Gesetzeslücken und Vollzugsprobleme"

DKFZ-Studie: "Nichtraucherschutz in der deutschen Gastronomie: eine aktuelle Bestandsaufnahme in zehn Bundesländern"

DKFZ-Studie: "Nichtraucherschutz in Bayern: Akzeptanz in der Bevölkerung und Auswirkungen auf die Gastronomie"