zurück

Australien: Philip Morris muss Gerichtskosten tragen

10.07.2017

Philip Morris scheiterte 2012 zusammen mit anderen internationalen Tabakkonzernen mit dem Versuch, die von Australien geplanten Tabakpräventionsmaßnahmen mit juristischen Mitteln zu verhindern. Dies kostet die Firma nun bis zu 50 Millionen australische Dollar an Gerichtskosten. (Handelsblatt)